in ,

Baby auf Intensivstation: Janni Kusmagk verzweifelt

Foto: Instagram.com

Ende September erblickte Janni Kusmagks drittes Kind das Licht der Welt. Dabei hätte sich die 31-Jährige die Zeit mit ihrem neugeborenen Sohn Merlin sicherlich einfacher vorgestellt, denn die Wochen nach der Geburt waren begleitet durch heftige Komplikationen. Die Rede ist von einer Neugeborenen-Infektion und starken Blutverlust im Wochenbett. Jetzt sprach Janni erstmals über diese schwierige Zeit.

Ihren Sprössling auf der Intensivstation zu sehen, war für die Blondine nur schwer zu ertragen. „Von einem Moment auf den anderen hatte sich alles so verändert. Peer war mit den Kindern zu Hause und ich versuchte zu tun, was ich konnte“, verriet sie ihren Followern in ihrer Insta-Story.


Besonders schwierig war es für die leidenschaftliche Surferin andere Mutter mit ihren Babys zu sehen: „Es triggerte mich sehr, ich wollte einfach nur bei unserem Schatz sein“, so Janni.

Irgendwann brach das erlebte dann einfach nur noch über die „Adam sucht Eva“– Teilnehmerin zusammen und sie gab ihren Tränen freien Lauf. „Ansonsten weinte ich unglaublich viel und versuchte, es zuzulassen, wie ich mich fühlte“, verriet sie ihren Fans. Dadurch, dass Peer sich um die andern Kids kümmern musste, war sie in dieser Zeit auch viel allein. Ihr Mann konnte nur einmal täglich vorbeikommen. Hoffen wir, dass sich die Familie gut von den ganzen Strapazen gut erholt hat.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Nach Tod von Willi Herren: Jasmin zeigt Schwangerschaftsfoto!

Schock: Sorgen um Georgina Fleur ist sie wieder mit Ex Kubilay Özdemir zusammen?