in , ,

„Bares für Rares“ Skandal: Horst Lichter Ärger mit PETA!

Foto: GettyImages

Bei Horst Lichter hatten sich seine Fans eigentlich auf die baldige Verfilmung seines kuriosen Lebens gefreut. Doch stattdessen sieht sich der Trödel-Star in letzter Zeit häufiger mit skandalösen Schlagzeilen konfrontiert.

Jetzt wird seine Show „Bares für Rares“ genau durchleuchtet: Längst nicht alle Kuriositäten und Antiquitäten die in der Sendung verkauft werden, sind politisch korrekt. Und so hat sich die Tierschutzorganisation PETA mit der Aufforderung Elfenbein komplett aus der Verkaufsshow zu verbannen an die verantwortliche Redaktion gewandt.

So könne man ein deutliches Zeichen für den Artenschutz setzen. Doch auf eine Antwort warten sie bis heute vergeblich. Noch jetzt werden den Händlern laufend Objekte aus oder mit Elfenbein oder Koralle angeboten.

Oft werden diese auch gerne genommen. Damit verstößt die Sendung von Horst Lichter zwar gegen kein Gesetz (es ist nämlich legal mit Antiquitäten zu handeln), doch laut PETA ist so ein Verhalten nicht hinnehmbar. „Neben dem zu hinterfragenden rechtlichen Status bestimmter Elfenbeinstücke hat die Show auch eine öffentliche Vorbildfunktion für ethisches Handeln“, stellt PETA-Sprecher Peter Höffken gegenüber der „Closer klar.

„Während die Elefantenpopulationen in Afrika kollabieren, werden die Körperteile getöteter Tiere im Rahmen einer Unterhaltungssendung angekauft!“ Sein dringender Appell an alle: „Wir alle müssen jetzt einen Teil dazu beitragen, die Artenschutzkrise aufzuhalten – auch das Team von ‚Bares für Rares‘.“ Mal sehen, ob Horst Lichter dem Appell so folgen kann, oder lediglich das Produktionsteam von „Bares für Rares“ eine Entscheidung treffen kann. 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Die „Promi Big Brother“ Gagen 2021! Melanie Müller, Danni Büchner, Uwe Abel & Co

Neue Mats Hummels Freundin: Lisa Marie Straube – gleiches Schicksal wie Kasia Lenhardt?