in ,

Corona: Sorge um Nino de Angelo – Risikopatient!

Foto: Sat.1

Nino de Angelo hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt, das machte er jetzt in seiner Instagram-Story öffentlich. Aufgrund einer schweren Lungenkrankheit gehört der Sänger zur Risikogruppe.

„Mich hat’s jetzt auch erwischt“, heißt es in der Instagram-Story des Schlagerstars. Seinen knapp 26.000 Followern teilt der Sänger so mit, dass er sich mit dem Corona-Virus infiziert hat und klingt dabei doch ungewohnt besorgt. „Das wollte ich wirklich tunlichst vermeiden, aber dieses Omikron flutscht einfach überall durch“, so der 58-Jährige.

Wo und wann sich Nino de Angelo angesteckt hat, verrät er nicht. Mittlerweile gehe es ihm zwar wieder gut, seine Corona-Symptome, die er anschließend schildert, sind jedoch trotz Impfung deutlich gewesen:

„Ich hatte Fieber, starke Kopfschmerzen, Durchfall, alles mögliche. Aber ich hoffe, es bleiben keine Long-Covid-Schäden. […] Passt auf euch auf, es ist nicht nur eine Erkältung. Ich bin froh, dass ich geimpft bin.“

Tatsächlich ist der „Jenseits von Eden“-Interpret im Falle einer Corona-Infektion besonders gefährdet. Seit etwa fünf Jahren leidet er an der unheilbaren Lungenkrankheit COPD. Die Abkürzung steht für ‚chronic obstructive pulmonary disease‘. Übersetzt bedeutet das chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Bei COPD kommt es zu einer Verengung der Atemwege, die mit fortschreitender Krankheit meist zunimmt. Die Krankheit äußert sich vor allem in Symptomen wie Husten und Atemnot. Bleibt zu hoffen, das der Künstler weiterhin so gut davon kommt, wie bisher!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…

0

Der Bachelor: Diese Kandidatin würde auch die Frauen Daten!

Trennung? Sarah Engels – Zerstört Julian ihren großen Traum?