in ,

Daniel Kübelböck: Selbstmord wegen Ärztepfusch? – die Schockenthüllung!

Foto:ARD

Er war ein Exot durch und durch. Der schrille Popsänger Daniel Kübelbock ist vor fast drei Jahren von Bord der AIDAluna gesprungen. Es war eine Tragödie, die Fans waren fassungslos. Im April hat das Landgericht Passau den bunten DSDS Sänger schließlich für tot erklärt.

Foto: instagram danielküblböck

Daniel Kübelbock soll Selbstmord begangen haben. Doch keiner weiß so recht, was genau geschehen ist.
An Bord haben ihn viele zuletzt mit rot bemalten Lippen, Make-Up und Frauenkleidung gesehen. Monate zuvor soll er mithilfe einer Hormontherapie den Wandel vom Mann zur Frau vorbereitet haben. Im Internet gab er sich schon als „Rosa Luxemburg“ zu erkennen.


Die Freundin des Künstlers und selbst Travestieentertainerin Olivia Jones gibt einige Insiderinformationen weiter: So können die Hormone für die Umwandlung der Körper schwere Nebenwirkungen mit sich bringen, wie Depressionen. War dies der Grund für Daniel Kübelbocks Selbstmord?


Oliva Jones gibt sich offenbar mit die Schuld „Ich bin mir sicher: Hätte er jemanden eingeweiht, sich professionell begleiten lassen, würde Daniel heute noch leben. Das macht mich am traurigsten.“ Doch tatsächlich wusste sie nicht, ob Daniel tatsächlich das Leben als Frau beabsichtigt hatte und letztendlich von Ärzten im Stich gelassen worden war. „Dass Daniel offenbar schon monatelang Hormone genommen und sich auf den Wandel zu einer Frau vorbereitet hatte, hatte er nie mit einem Wort erwähnt“, erzählt Olivia in ihrem Buch. Es bleibt wohl ein Rätsel, aber die Fans trauern noch bis heute um den bunten Vogel Daniel. Oder Rosa Luxemburg, die ihr Debüt nicht mehr hat feiern können.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Georgina Fleur: Erstes Babyfoto!

Sex and the City- Mr Big & Carrie lieben sich wieder! „And just like that“