in ,

Die Drillinge kommen: Bushido ohnmächtig im Krankenhaus

Foto: dpa

Am 12. November werden die Drillinge von Anna-Maria Ferchichi und Bushido, dass Licht der Welt erblicken. Dabei werden die drei Babys per Kaiserschnitt geholt. Im Kreißsaal wird dabei einiges los sein. Anna-Maria verriet, dass drei Ärzteteams bereitstehen werden, um die 39-Jährige und ihre Drillinge zu versorgen. Bei so viel Trubel stellt sich natürlich die Frage, ob da für den Rapper-Papa noch genügend Platz ist. Der wollte eigentlich bei der Geburt seiner Kids nicht dabei sein. Doch dafür bekam der knallharte Rapper jetzt eine knallharte Ansage von Anna-Marias-Ärzten.

In einem gemeinsamen Interview amüsierte sich die Brünette und verriet, dass ihre bessere Hälfte ja eigentlich schon von ihr entlassen wurde. Eigentlich ist die Schwester von Sarah Connor ja auch bestens betreut und ihr Mann hat zudem einen vollen Terminkalender, denn der 45-Jährige veröffentlicht demnächst sein neues Album.
Bevor es aber weiter mit der Musik Promotion geht, steht jetzt allerdings am 12. November die Geburt seiner Drillinge an, Tja, aus dieser Verantwortung könnte sich der Musiker dann dennoch nicht ziehen.

Dem Klinikpersonal daraufhin eine Botschaft mitzuteilen, dass ihn in diese Situation gebracht hat, ließ sich der Bonner allerdings nicht nehmen: „Ich hoffe, ihr habt auch ein Team für mich dabei, falls ich ohnmächtig werde“, scherzte der Produzent.
Auch wenn sich die werdenden Eltern im Interview ziemlich locker geben, sind sie natürlich angespannt. Nicht zuletzt, weil es während der Drillingsschwangerschaft schon zu einigen Komplikationen kam. Laut Anna-Maria ist aber alles in Ordnung. „Alle sind stabil, alle werden versorgt und alle werden voraussichtlich gesund auf die Welt kommen“.
Bleibt nur zu hoffen, dass Bushido die Geburt ohne Ohnmacht übersteht.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Jasmin Tawil wegen EX Adel in Obdachlosigkeit & Depressionen verfallen!

Pascal Kappés will endlich Verbindung zu Sohn Ben (3) aufbauen!