in ,

Drogen-Skandal beim ESC: Wird Italien & Måneskin disqualifiziert?

Foto: EBU

ESC Skandal – nahm Gewinner live Drogen?

Zum 65. Mal fand am Samstag der Eurovision Song Contest im Niederländischen Rotterdam statt. Als Gewinner ist die italienische Rockband Måneskin nach Hause gegangen.

Mit ganzen 524 Punkten haben sich die Rocker gegen die anderen Favoriten durchgesetzt. Doch nun der große Schock: Einige Zuschauer meinen live gesehen zu haben, wie der Frontmann Damiano David während der Liveshow Kokain konsumiert!


Auf der Plattform Twitter rasen heute Spekulationen und Anschuldigungen ein. Eine Szene, die offenbar während der Punktevergabe entstand, wird mehrfach geteilt. Sie zeigt die Band in der Sitzecke, wo sich Leadsänger Damiano David mit dem Gesicht in Richtung Tisch beugt und gleichzeitig einen kleinen Gegenstand in der Hand hält. Die Zuschauer sind entsetzt! „Nimmt der Italien-Sänger da live Drogen?“, lautet nur ein fassungsloser Tweet.


Kritiker fordern sofort vehement: „Disqualifiziert sie! Sie haben offenbar Drogen genommen!“, so wird im Netz gehetzt. Tatsächlich wurde auf der Plattform Chance.org schon eine Petition gestartet, Måneskin die Trophäe wieder abzuerkennen.


Damiano David und seine Kollegen haben bereits auf die Vorwürfe reagiert: Über Instagram posten sie: „Wir sind gegen Drogen und haben noch nie Kokain konsumiert!“ Außerdem schlagen sie vor, sich auf alle Substanzen testen zu lassen, sodass ihre Unschuld bewiesen werden kann. Wir werden sehen ob die italienischen Rocker ihre Trophäe schlussendlich behalten dürfen.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

ESC 2021 Gewinner: Kann Jendrik Sigwart für Deutschland gewinnen?

GNTM Finale 2021: Corona-Skandal Kandidatin & Heidi Klum nicht dabei