in ,

EM2021: Kerstin Ott Wutausbruch wegen UEFA!

Foto: GettyImages/Uefa

Kerstin Ott ist eine der beliebtesten Schlagersängerinnen überhaupt. Doch nicht nur als Sängerin hat sie sich eine Fangemeinde aufgebaut, ihre Bekanntheit nutzt sie auch dafür, sich für die Rechte von Schwulen und Lesben einzusetzen.

Daher kann man ihren Wutausbruch bei Twitter gut nachvollziehen. Was ist passiert, fragt man sich.
Die Allianz-Arena sollte eigentlich beim EM Gruppenfinale Deutschland-Ungarn in Regenbogenfarben erleuchtet werden. AfD-Politiker Uwe Junge unterstützt das Vorhaben ganz und gar nicht! Er postete bei Twitter: „Münchener Arena soll beim Ungarn-Spiel in Regenbogenfarben leuchten und Neuer trägt die Schwuchtelbinde statt unsere Nationalfarben“.

Das konnte Kerstin Ott nicht ohne weiteres durchgehen lassen. Ihrer Wut macht sie Luft und antwortet prompt: „Schwuchtelbinde? Ernsthaft? Ich würde Sie so gerne mal einen Tag lang schlau machen. Das würde sicher auch Ihrer Mutter gefallen“. Und dafür kriegt Kerstin jede Menge Zuspruch: „Du könntest ja vor seinem Parteibüro ja mal dein absolut geiles Lied ‚Regenbogenfarben‘ singen“, schlägt ein Fan vor. Tja Uwe Junge, das ging daneben.

Tatsächlich hat die UEFA letztendlich den Vorschlag des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter (SPD) abgelehnt. Die Arena wird also nicht beim Deutschland-Ungarn Spiel erleuchtet werden. Doch keine Sorge, laut Welt.de gibt es schon Ausweichtermine:

„Dennoch hat die Uefa der Stadt München vorgeschlagen, das Stadion entweder am 28. Juni – dem Christopher Street Liberation Day – oder zwischen dem 3. und 9. Juli, der Christopher Street Day Woche in München, mit den Regenbogenfarben zu beleuchten.“

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Schwanger? Luca Hänni & Christina Luft mit Baby-Antwort!

Insider: Sind Pietro Lombardi & Laura Maria Rypa wieder ein Paar?