in ,

Enissa Amani Haftbefehl! Muss sie wegen der AFD in den Knast?

Foto: ActionPress

Gegen Enissa Amani wurde Haftbefehl erlassen.
In den sozialen Medien hatte sich die 37-Jährige über den AfD-Politiker Andreas Winhart ausgelassen, nachdem sich dieser in einer Wahlkampf-Rede wiederholt rassistisch äußerte. Der bayerischen AfD-Landtagsabgeordnete erstattete daraufhin Anzeige wegen Beleidigung gegen die iranisch-deutsche Komikerin, wie er selbst gegenüber der „Welt“ bestätigte.

Jetzt drohen Enissa Amani 40 Tage Haft wegen Beleidigung, wie sie ihren Fans auf Instagram mitteilte. In einem Video-Kommentar bezeichnete die Brünette den Politiker damals indirekt als „Idiot“ und „Bastard“, der „weggesperrt“ gehört. Seine Worte sind ihrer Meinung nach eindeutig „Volkshetzerei“, welche juristisch belangt werden muss. Nun soll allerdings Amani eine Geldstrafe von 1.800 Euro zahlen, sonst drohen ihr 40 Tage Freiheitsentzug.

Auf Twitter erklärte die attraktive Entertainerin jetzt: „Es ist absolut richtig, dass ein Mensch einen anderen nicht beleidigen darf und dafür haften muss.“ Sie selbst sagt, dass diese Summe aus eigener Tasche an den Staat gezahlt wird, wenn Herr Winhart für seine schrecklichen Aussagen wenigstens 100 Euro zahlen muss.

Die Klage gegen den Politiker wurde allerdings fallen gelassen, weshalb die Chancen für Amani diesbezüglich schlecht stehen. Ihre klare Ansage lautet: „Ich will nicht zahlen, weil ich es nicht verstehen kann, dass in Deutschland 2021 ein Politiker mit einer solchen menschenverachtenden Aussage straffrei davonkommt.“ Es bleibt also spannend, ob die Iranerin die Strafe vielleicht doch noch abwenden kann!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

4 Wochen Beziehung: Sophia Thomalla verrät wann sie ein Baby von Alexander Zverev will!

Wenige Monate nach Bachelor-Finale: Heiraten Niko Griesert & Michèle de Roos?