in ,

Genau wie Danni Büchner? Diesen Fehler machte Jasmin Herren im Dschungelcamp

Foto: RTL+

Heftige Kritik an Jasmin Herren! Die 43-Jährige hat kurz nach ihrer Ankunft im Dschungelcamp direkt mit den pikantesten Storys aus ihrem Privatleben ausgepackt und dazu sogar noch ausführlich über den Tod ihres Ehemannes Willi Herren (✝45) gesprochen.
Ihre guten Freunde Rafi Rachek und Sam Dylan haben im Gespräch mit Promiflash Vermutungen geäußert, warum das so ist und nehmen die Witwe in Schutz:

„Jasmin hat einen Fehler gemacht. Sie hätte nicht sagen dürfen: ‚Ich geh da rein und möchte nicht die zweite Danni Büchner werden'“, erklärte Sam gegenüber „Promiflash“. Tatsächlich hatte die Sängerin im Vorfeld darüber gelästert, dass das Hauptthema der Goodbye Deutschland-Auswanderin während ihrer Zeit im Dschungel ihr verstorbener Mann Jens Büchner (✝49) war. „Das Ding ist, es ist so viel in der Vergangenheit passiert und das ist natürlich das Thema“, geht der „Prince Charming“-Teilnehmer aber näher darauf ein. Im Dschungel kämen den Stars wenige Tage oft vor wie Wochen und Selbstreflexion sei dabei an der Tagesordnung.

Rafi ist sich sicher, Jasmin hat im Vorfeld nicht geplant, mit diesen Geschichten an die Öffentlichkeit zu gehen. „Dass sie das Thema so früh thematisiert hat, daran merkt man, dass sie keine Strategie hat. Sie ist verpeilt und polarisiert“, stellte er klar. Auch sein Partner stimmte dem zu. „Da fallen irgendwann die Masken und du kannst das nicht planen. Man vergisst irgendwann die Kameras„, bestätigt der Reality-Star.
Mal sehen, ob die guten Worte ihrer Freunde die Kritik an Jasmin etwas mildern können.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Nach Trennung: Chris Noth & Tara Wilson wieder ein Paar?

Laura Müller platzt der Kragen: Jetzt packt SIE über die Babygerüchte aus!