in

Helene Fischer: Kam ihre Tochter zu früh zur Welt?

Foto: Imago Helene Fischer

Zu Beginn des Jahres verbreitete sich die Nachricht, dass Helene Fischer (37) kurz vor Weihnachten zum ersten Mal Mutter geworden ist. Aufmerksamen Fans wird schnell klar: Das Baby kam zu früh zur Welt! Laut der BILD wurde Helenes Tochter am 18. Dezember geboren. Das wären zwei Monate vor dem errechneten Stichtag im Februar. 


Das Blatt berichtet weiter, dass es für die werdenden Eltern ein riesiger Schock war, dass Nala es so eilig hatte. Trotz der unvorhergesehenen zeitigen Geburt geht es Baby und Mutter gut. Weiter hieß es, das Helene eine Hausgeburt hatte. Sofort möchten alle natürlich wissen, wen die kleine nun ähnlich sieht. Dem Artikel zufolge soll Nala ihren Papa Thomas Seitel (37) förmlich aus dem Gesicht geschnitten sein. Eine nicht genannte Quelle berichtete dann noch, dass dieses Jahr die Traumhochzeit von Helene und Thomas folgen soll. Und die beiden Eltern selbst? Sie äußern sich bislang weder zu den Baby-News noch zu Hochzeitsplänen richtig. 


UPDATE: Zwischenzeitlich musste die BILD eine Gegendarstellung zu den benannten Artikel veröffentlichen. Helene äußerte sich: „Ich hatte keine Hausgeburt […] Meine Tochter kam nicht zwei Monate früher zur Welt“.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Michelle: Schockgeständnis! „Let´s Dance“ hat sie zerstört!

Cathy Hummels @instagram

Cathy Hummels: So erklärte sie den Überfall ihrem Sohn Ludwig