in , ,

Höhle der Löwen: Test: Was taugt „munevo DRIVE“ wirklich?

Foto: TVNOW

Wir freuen uns auf die dritte Folge von „Die Höhle der Löwen“ 2021. Während in den ersten beiden Folgen bereits richtig coole Produkte wie „BACK‘o‘FUNNY“, „Beneto Foods“ oder „Der Compasstrainer“ vorgestellt wurden und auch direkt einen Deal absahnen konnten, freuen wir uns heute auf neue Innovationen. Eines davon wird auch „munevo DRIVE“ sein. Es handelt sich dabei um eine smarte Kopfsteuerung für elektrische Rollstühle. Was wirklich hinter diesem Produkt von Gründern Konstantin Madaus (30) und Claudiu Leverenz (30) steckt, decken wir jetzt auf.

Foto: TVNOW

Die Zukunft wird smart! So sehen es auch Konstantin und Claudiu, die in der heutigen Folge von „Die Höhle der Löwen“ „munevo DRVE“ vorstellen werden. Mit ihrem Produkt möchten sie Menschen helfen, die nicht mehr mit ihren Händen oder einem Joystick ihren Rollstuhl steuern können. Das Problem soll mit den sogenannten Smartglasses gelöst werden. Dank einer minimalen Kopfbewegung sollen dadurch Rollstühle gelenkt werden. Die Steuerung und Bedienung von „munevo DRIVE“ soll dabei super simpel und einfach sein, sodass sie jeder erlernen kann.

Die Gründer haben sich auch Gedanken über gewisse Notfälle gemacht. Sollte sich die im Rollstuhl sitzende Person in einer Notsituation befinden, wird die Kontaktperson, die vorher festgelegt wurde, kontaktiert, indem der Standort gesendet wird. Um ihren Wunsch, Menschen weltweit eine selbstständige Mobilität zu bieten, sind Konstantin und Claudiu auf der Suche nach jemandem, der bereit wäre, für 800.000 Euro einen Firmenanteil von zehn Prozent zu übernehmen. 

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Höhle der Löwen: Darum hat Paula Essam ihre Firma „Pocketsy“ schon aufgegeben!

Höhle der Löwen: Test – Was kann „Flüwa“ wirklich?