in ,

Im Schlafzimmer abgehört: Vater von Britney Spears muss sich äußern!

Foto: ActionPress

Britney Spears lebt seit 2008 nach ihrem psychischen Zusammenbruch unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Nachdem ein Gericht in Los Angeles Ende September darüber entschieden hatte, dass der Vater der Sängerin nach 13 Jahren als Vormund über ihre Finanzen abgesetzt wird, gibt es jetzt neuen Ärger.

Ein Richter beendete die Vormundschaft hinsichtlich der Finanzen von Britney und wird bei einer Anhörung am 12. November prüfen, ob er die gesamte Vormundschaft beendet wird. Vor Gericht äußerte sich Jamie Spears, dass er dies unterstütze und die jahrelange Überwachung mittlerweile als erniedrigend betrachte.

Laut US-Portal „TMZ“ verlangt jetzt Britneys Anwalt Mathew Rosengart zusätzlich von dem 69-Jährigen, dass sich dieser zu Vorwürfen eines Dokumentarfilms äußert. Demnach soll Jamie Spears in der Vergangenheit eine private Sicherheitsfirma beauftragt haben, das Telefon seiner Tochter abzuhören. Außerdem fordert der Jurist den Bauunternehmer gerichtlich auf, über angebrachte Abhörgeräte im Schlafzimmer der Musikerin Stellung zu nehmen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Zerbricht Alec Baldwin am Tod von Halyna Hutchins? Das sagt seine Frau

Schock: Wegen Dubai – Ina & Dennis Aogo OBDACHLOS!