in ,

Notarzt: Darum ist Désirée Nick bei TV-Dreh zusammengebrochen!

Foto: Imago

Endlich spricht Désirée Nick über ihren Zusammenbruch bei dem RTL-Dreh „Das Klassentreffen der Dschungelstars. Noch in diesem Augenblick befindet sich die 65-Jährige in einer Klinik in Pulheim bei Köln.

„Mir gehts noch relativ beschissen“, fasst die Skandal-Lady beim Interview mit Bild zusammen. Typische Wortwahl für die Gastgeberin des Podcasts „Lose Luder“. Doch was war passiert? Laut dem Reality-Star hat sie einen „psychosomatischen Schwächeanfall aus Selbstschutz“ nur ganz knapp überlebt. Sogar die Ärzte haben diese Vermutung der Patientin bestätigt.

Jetzt stellt sich die Frage, was genau mit „Selbstschutz“ gemeint ist. Was hat die Entertainerin so gefürchtet, dass ihr wortwörtlich „fast das Herz stehen geblieben ist“?

Die Antwort kennt Désirée schon seit langem: Ein Aufeinadertreffen mit Olivia Jones höchstpersönlich reicht aus, um die erfolgreiche TV-Persönlichkeit so heftig aus der Bahn zu werfen! Tatsächlich, so offenbart die Schauspielerin, hatte sie gar nicht genau gewusst, wie die Sendung „Das Klassentreffen“ eigentlich ablaufen sollte. Oder genauer gesagt, wer die Sendung moderieren sollte. Als schließlich klar wurde, wie es ablaufen würde hat der Körper einfach dicht gemacht.

Ein Schock-Moment für ihre gesamte Fangemeinde. Glücklicherweise scheint es der prominenten Tratsch-Tante nun etwas besser zu gehen. Schon morgen darf sie in Begleitung ihres Sohnes, der extra aus London einreisen musste, in ihr Haus zurück.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Gefangen in Australien: Novak Djokovic: Corona-positiv!

Nach Pleite: Katie Price hat einen neuen Job!