in ,

RS-Virus: Cheyenne Ochsenknecht bangt um ihr Baby!

Foto: Picture Alliance

Erst vor wenigen Monaten wurde Cheyenne Ochsenknecht das zum ersten Mal Mutter. Dabei ist die 21-Jährige sehr glücklich und genießt den Alltag mit ihrer Tochter Mavie eigentlich in vollen Zügen. Allerdings macht das Model sich aktuell um ihren Nachwuchs große Sorgen. Die Kleine plagt nämlich ein starker Husten. Sie ist total verschleimt und auch nach einem Besuch im Krankenhaus scheint es dem Wonneproppen noch nicht viel besser zugehen. Cheyenne sagt sogar, dass sie Angst hat, ihr Kind könnte ersticken.

Da zurzeit das RS-Virus-eine Atemwegserkrankung die Runde macht, wurde die Influencerin aufmerksam und ließ ihr Baby in einer Klinik untersuchen. Die Ärzte empfohlen der frisch gebackenen Mutter allerdings nur einen Hustensaft und eine Kochsalzlösung. Nachdem sich der Gesundheitszustand der Kleinen allerdings nicht verbessert hat, suchte die Tochter von Uwe Ochsenknecht erneut einen Kinderarzt auf. Tatsächlich stellte sich in der weiteren Untersuchung heraus, dass es sich doch um das RS-Virus handelt.

Für Cheyenne besteht also weiterhin Grund zur Beunruhigung. „Meine Nerven sind seit zwei Tagen am Ende, denn Mavie hört sich an wie ein Kettenraucher“, erklärte sie ihren Followern auf Instagram. Cheyenne will jetzt verstärkt voll und ganz für ihre Tochter da sein und wird sich daraufhin erst mal aus den Sozialen-Medien zurückziehen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Fremdgeh-Schock: War Calantha Wollny untreu?

Eva Benetatou packt aus: Dankbar für Beziehung mit Chris Broy!