in ,

Schock: Gesundheitszustand von Königin Elizabeth immer schlechter!

Foto: dpa

Der Gesundheitszustand von Königin Elizabeth II gibt wieder Anlass zur Sorge. Jetzt sind neue Informationen aufgetaucht, die besagen, dass es der 95-Jährigen doch nicht so gut geht, wie neulich angenommen. Die Queen muss sich jetzt mindestens zwei Wochen erholen und nur Termine wahrnehmen, die wenig Aufwand erfordern.

So muss sie auch auf ihre wöchentlichen Messebesuche verzichten. Doch so ganz ohne den religiösen Beistand möchte die Königin nicht verweilen. Der Dekan von Windsor hält also nun laut „Sun“ Privatmessen für die Queen ab, damit sie nicht in die Kirche gehen muss.

Die Gottesdienste finden laut der Zeitung in Windsor Castle statt und sollen bis zu 90 Minuten dauern. Auch die Kommunion wird Elizabeth II. empfangen. Allerdings mit Traubensaft statt Wein, da sie schon lange keinen Alkohol mehr getrunken hat. Einerseits ist es ermutigend zu sehen, dass das amtierende „royale Oberhaupt“ trotz ihrer Krankheit einen Gottesdienst besuchen kann, wenn es ihr so wichtig ist. Dass der Dekan zu ihr kommen muss, anstatt umgekehrt, ist dagegen ziemlich beunruhigend. Leider passt es auch zu dem eher pessimistischem Bild vom Gesundheitszustand der Queen, das sich in den letzten Tagen abzeichnete.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Anna María Ferchichi bereitet sich auf Geburt der Drillinge vor!

Wow: Zweites Baby für Helene Fischer! Die Familie jubelt