in ,

Wegen Supertalent? Michael Michalsky plant bereits Beerdigung!

Foto: GettyImages

Michael Michalsky will nichts dem Zufall überlassen, deshalb setzt sich der Modeschöpfer jetzt schon mit seinem Tod auseinander. Eigentlich scheint es bei dem Designer gerade richtig gut zulaufen.

Im Sommer wurde verkündigt, dass der 54-Jährige in der neuen Jury „Das Supertalent“ sitzen wird. Nach „GNTM“ und „Das perfekte Model“ ist es somit schon das dritte Engagement
als Juror in einer Castingshow.

Wenn es nach dem Wahl-Berliner gehen würde, finde er, dass die Gesellschaft daraus ein viel zu großes Tabuthema macht. Er findet, dass mit dem Thema „Tod“ viel offener umgegangen werden sollte, denn schließlich ist es ein natürlicher Prozess, mit dem sich jeder früher oder später auseinandersetzen muss. „Ich persönlich wünsche mir einen schnellen, leichten Tod. Am besten im Schlaf, ohne vorheriges Leiden“, bekundete er gegenüber der „Gala“. Er wolle sein Leben in vollen Zügen bis zum Schluss voll und ganz genießen.

Der Designer hat sogar schon alle Vorkehrungen für seine Beerdigung getroffen. „Ich habe ein Testament und auch verfügt, wie meine Beerdigung sein soll. Ich möchte, dass es eine Feier der Lebensfreude wird“, so Michael. Sein Begräbnis soll eine wilde Party werden und sogar für die passende „Playlist“ hat er schon gesorgt, diese hat er
nämlich auch schon beim Notar hinterlegt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Wegen Lilibet: Zoff zwischen Prinz Harry & Meghan! Er will zurück nach London

Wegen Trauer: Sex and the City-Cast kann Fortsetzung nicht weiter drehen!