in , , , , , ,

Nathalie Bleicher-Woth: Aus Angst nun doch keine Hausgeburt?

Nathalie Bleicher-Woth
Nathalie Bleicher-Woth bei ihrer Babyparty im Juni 2022 Quelle: Instagram nathalie_bw

Verzichtet Nathalie Bleicher-Woth (25) jetzt doch auf eine Hausgeburt? Vor wenigen Tagen verkündete sie auf ihren Instagram-Account traurige News über ihr ungeborenes Baby. Es könnte sein, dass es womöglich gesundheitliche Probleme hat. Kurz darauf gab sie dann aber Entwarnung! Zwar ist eine Herzklappe ihres Sohnes kleiner, dennoch sieht es zurzeit so aus, dass man ihn nicht operieren muss. Ein Update, dass erstmal für Erleichterung sorgt. Dennoch überdenkt Nathalie nun ihre Pläne für die Geburt.

Während eines Q&A auf ihrem Instagram-Account sprach sie nun ganz offen über ihre Gedanken wegen der Geburt. Sie gesteht, dass ihr Wunsch von einer Hausgeburt wohl nun aufgrund der Diagnose nun unkar ist. Sie möchte das jetzt erstmal mit ihrem Frauenarzt abklären. „Von der Theorie her wäre das zwar schon noch möglich, aber ich habe halt Angst um mein Baby“, offenbart Nathalie. Ihr Wunsch ist es nach wie vor, dass sie ihren Sohn in ihren eigenen vier Wänden zur Welt bringen möchte, doch sie möchte ihr Kind einfach nicht gefährden. „Ich muss halt schauen, was mir die Ärzte empfehlen“, sagte die Influencerin.

Vor der Geburt an sich hat die Schauspielerin jedoch keine Angst. Sie kann es kaum erwarten ihren Sohn endlich kennenzulernen. Dennoch ist sie etwas nervös: „Es wird wehtun, […] aber davor habe ich keine Angst. Das Einzige, wovor ich wirklich Angst habe, ist, dass was mit dem Kind sein könnte“, gesteht Nathalie.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Samira Klampfl, Serkan Yavuz

Samira Klampfl: Ihr neues Leben mit Baby!

Anne Wünsche

Anne Wünsche: Sechs Tage nach der Geburt präsentiert sie ihren After-Baby-Body!