in ,

Harald Glööckler: Unheilbar krank! Zum Sterben verurteilt?

Foto: RTL+/Fotomontage

Die Fans sind besorgt: Wie schlimm steht es eigentlich Harald Glööckler? Der exzentrische Modeschöpfer hat nun offenbart, dass er an dem sogenannten Fibromyalgie-Syndrom leidet – einer unheilbaren und sehr schmerzhaften Krankheit!

Doch Jammern und Selbstmitleid kommt für den Designer eigentlich nicht in Frage. Er hat sich schon zigmal für Beauty-OPs unters Messer gelegt und den Heilungsprozess tapfer über sich ergehen lassen. Doch nun verrät der 57-Jährige im Interview mit „Das neue Blatt“: „Ich habe im ganzen Körper Schmerzen!“
Das Schlimme daran: Viel dagegen tun kann er nicht, denn er leidet am Fibromyalgie-Syndrom .

„Mir helfen nur noch Nerventabletten, da es sich um eine Nervengeschichte handelt“, so der Designer. Das Problem: „Die Ärzte wissen nicht genau, woher es kommt, daher ist es nicht gut behandelbar.“

Doch wie wirkt sich die Krankheit aus? Der Designer erklärt: „Ich habe Kopfschmerzen, Halsschmerzen, alles schwillt an.“ Und weiter: „Die Hände beginnen zu kribbeln und meine Füße werden steif. An manchen Tagen fühle ich mich wie 100 Jahre alt wegen meiner Fibromyalgie. Man nennt es auch Weichteilrheuma.“

Doch Haralds Gesicht war schon letztes Jahr stark geschwollen- Haben die Ärzte damals etwa einen Fehler gemacht?

Bereits im Sommer 2021 klagte Harald über ein geschwollenes Gesicht . Damals erzählte er im RTL-Interview, dass eine Allergie dahinter stecke. Zusätzlich zu seinem angeschwollenen Gesicht litt der 57-Jährige auch noch unter brennenden und tränenden Augen, einer wunden Nase und schmerzenden Quaddeln auf der Haut. Ob es sich bei der Allergie nur um eine Fehldiagnose handelte und Glööckler schon damals am Fibromyalgie-Syndrom litt? Bisher ist das nicht aufgeklärt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Jürgen Drews geht in Rente: Aber Sohn Fabian bleibt im Musik-Geschäft

Andrej Mangold und Melissa Damilia zusammen? Alle Hinweise sprechen dafür!