in ,

Wieso musste Depeche-Mode-Bandmitglied Andy Fletcher wirklich sterben? DAS ist der Grund

andy fletscher

Am 26. Mai starb der Mitgründer der britischen Band Depeche Mode Andy Fletcher (✝60). Das löste große Trauer bei den Fans, der Familie und auch bei seinen Bandkollegen aus, die sich dazu im Netz äußerten. Auch wenn Dave Gahan (60) und Martin Gore ein paar rührende Worte an ihren ehemaligen Keyboarder richteten, nannten sie noch keinen Grund für sein Ableben. Doch nun meldete sich Depeche Mode mit der Todesursache von Andy wieder zu Wort. Endlich ist der Grund bekannt.

Auf Instagram postete die Synth-Rock-Gruppe ein Bild von ihrem verstorbenen Freund. In dem Beitrag bedankten sie sich zunächst für die lieben Worte und die Unterstützung von ihren Fans. Auf Wunsch von Andys Familie klärten die Depeche-Mode-Mitglieder dann die Todesursache auf: „Andy erlitt eine Aortendissektion, als er am 26. Mai zu Hause war. Obwohl es viel, viel zu früh war, ist er auf natürliche Weise und ohne langes Leiden gestorben.“ Bei einer Aortendissektion spaltet sich die Wandschicht der Hauptschlagader auf, wodurch es zu Durchblutungsstörungen kommt. Wenn das – wie in Andys Fall – nicht sofort behandelt wird, ist es tödlich.

Dave und Martin nahmen gebührenden Abschied von ihrem Keyboarder. So schrieben sie in dem Beitrag, dass in der vergangenen Woche eine Trauerfeier stattgefunden habe. „Es war eine wunderschöne Zeremonie und ein Treffen mit ein paar Tränen, aber auch mit großartigen Erinnerungen an Andy“, erzählten sie. Der Feier haben Andys Familie sowie Freunde beigewohnt. Durch Bekanntwerden der Todesursache können die Trauernden nun endlich Ruhe finden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Kate Merlan und Jakub Jarecki

Kate Merlan und Jakub: Eiszeit! Kate will von Jakub nix mehr wissen

Sara Kulka

Sara Kulka schlachtet ihre Beziehungskrise nicht öffentlich aus „Ekelhaft“