in ,

Total Flop: „Mein Date, mein bester Freund & ich“ steht schon vor Absetzung!

Foto: Sat.1

Das hatte sich Sat.1 wohl anders vorgestellt. Das neue Datingformat „Mein Date, Mein bester Freund & Ich“ setzte eine Bruchlandung hin: Lediglich eine halbe Million Menschen schalteten ein! Zum Vergleich: dem Bachelor auf RTL verfolgen bis zu drei Millionen Zuschauer.


Im Ganzen glänzte die Show mit gähnender Langeweile. Schlecht geschnitten, ein blasser Cast, sowie ein Konzept, dass völlig überladen wirkte. Worum geht es eigentlich? Der schwule beste Freund, sucht seiner Freundin einen neuen Partner. Dabei konnte sich die Produktion wohl selbst nicht entscheiden, wer jetzt im Fokus stehen soll. Ach ja, am Ende der Staffel gewinnt der schwule beste Freund 50.000€!


So gesehen, kriegt er den Preis für das beste verkuppeln der Paare. Schon in der ersten Folge musste das erste „Friendscouple“ gehen. Betroffener Pascal weinte Rotz und Wasser, als ob grade ein Familienangehöriger gestorben wäre. Den anderen Kandidaten selbst war diese Szene sichtlich unangenehm. Und als Zuschauer stellte man sich die Frage, warum weint er denn jetzt genau?

Wegen dem verlorenen Fame? Wegen den 50.000€? Oder etwa, weil seine beste Freundin wieder keinen Mann abbekommen hat? Wir werden es wohl nie erfahren.Twitter rundet den ganzen Totalausfall von Sat.1 wie folgt ab: „Nach über einer Stunde hat sich weder wer angeschrien, noch ist wer besoffen.

Das ist also: ‚Wir wollen seriöser werden‘ gähnnnnn“. Das Format „Mein Date, Mein bester Freund & Ich“ könnte jetzt ganz schnell das gleiche Schicksal erleben, wie Claudia Obert‘s „House of Love“. Ihre Show wurde bereits nach zwei Folgen abgesetzt. Und da haben immerhin noch 60.000 Zuschauer mehr zugeschaut…

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Vermögen: Die Geissens – Aktuelle Kontostand von Robert – wer hätte das GEDACHT!

EM2021 – Bastian Schweinsteiger: Jetzt packt seine Ex-Freundin Sarah Brandner aus!