in ,

Netflix – Anna „Delvey“ Sorokin: Was macht die Betrügerin heute?

Foto: Picture Alliance

Die Grundlage für die neue Netflix Serie „Inventing Anna“ war Anna „Delvey“ Sorokin (31). Jahrelang gab sie sich als Fake-Erbin aus. Die, in Deutschland aufgewachsene, Anna  belog verschiedene Banken und Freunde. Für ihren Betrug musste sie bereits ins Gefängnis. Allerdings wurde sie auch berühmt, weil sie aufzeigte was in der High Society von New York alles schief läuft.

Aber was macht sie heute?

Im Februar 2021 hatte die 31-Jährige ihre Strafe abgesessen und wurde entlassen. Doch nur sechs Wochen später verhaftete man sie erneut. Der Grund: Sie hatte ihr Visum überzogen. Seitdem sitzt Anna im Gefängnis und wartet auf ein Urteil. Es ist möglich, dass sie nach Deutschland abgeschoben wird. 


Im Online-Magazin „Insider“ hatte die 31-Jährige sich kurz vor dem Start der Serie „Inventing Anna“ zu Wort gemeldet. Die Schuld für alles sucht sie nicht bei sich, sondern bei den Behörden. Diese haben sich angeblich gegen sie verschworen. „Während ich im Gefängnis war, habe ich die Entschädigung aus meinem Strafverfahren vollständig an die Banken gezahlt, von denen ich Geld genommen hatte. Außerdem habe ich in den sechs Wochen, die sie für ausreichend hielten, um mich in Freiheit zu lassen, mehr erreicht als manche Menschen in den letzten zwei Jahren. Die Überschreitung meines Visums war unbeabsichtigt und lag weitgehend außerhalb meiner Kontrolle“ versucht sie sich zu verteidigen.


Rachel DeLoache (34) war eine Freundin von Anna. Sie verlor durch den Betrug 60.000 Dollar und schrieb über die Geschehnisse ein Buch. In einem Artikel im Magazine „Time“ kritisiert sie die Darstellung in der Netflix-Serie: „Milionen werden zusehen, wie Anna als komplexe Anti-Heldin dargestellt wird, die gegen ihre persönlichen Dämonen und eine Welt kämpft, die junge Frauen ständig unterschätzt. Der Film wird von mehr Menschen gesehen werden, als Anna jemals kennenlernen oder sich die Mühe machen werden, ihr wahres Wesen oder das, was wirklich passiert ist, zu verstehen. Und das ist eine gefährliche Realität“.


Anna Sorokin wird sich die Serie über sich nicht ansehen. Sie meinte es interessiert sie nicht eine „fiktionalisierte Version meiner selbst in dieser kriminellen Irrenanstalt zu sehen“.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

„Take me out“: Dieser Satz bedeutet für Tattoo Paul Macke das Aus!

Trennung: Valentina Pahde entfolgt Rúrik Gíslason auf Instagram!