in ,

Langweilig & kaum Zuschauer: Wird „Die Alm“ für ProSieben zum Super-Flop?

Foto: ProSieben

So hat sich ProSieben ihr Comeback von „Die Alm“ wohl nicht vorgestellt. Am Donnerstagabend startete die Alm nach zehn Jahren Pause in die dritte Staffel. Doch kaum ein Zuschauer schaltete ein. Lediglich 690.000 zwischen 14 und 49 Jahren waren dabei um den „Promis“, die sich alle meist selbst nicht kannten, zuzuschauen.

Auch auf Twitter sammelten sich unter dem Hashtag #diealm etliche Kommentare wie, „Ich schlaf gleich ein“ und „Irgendwie ist die Sendung der größte Müll, selbst die Kandidaten langweilen sich“.

Dabei machte es das Moderationen-Duo Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren nicht besser. Beide glänzten mit auswendig gelernten Sprüchen und wirkten vollkommen blass.

Die erste Folge von „Die Alm“ wirkte wie ein Best-of der ersten beiden Staffeln. Hat ProSieben es nicht geschafft die Show neu zu erfinden, so wirkte das ganze doch wie 2004 stehengeblieben, in dem Jahr wo damals die erste Staffel an den Start ging. Warum ProSieben in fast 20 Jahren nur drei Staffeln produziert hat darf damit wohl beantwortet sein. Der Sender hatte wohl selbst keine Lust auf seine Realityshow. Dachte sich anscheinend, jetzt zum Reality-Hype schaut doch jeder Zuschauer selbst das langweiligste produzierte Format. Tja, da hat ProSieben wohl falsch gedacht. Die Quoten dürften nach der ersten gähnenden Folge wohl weiter fallen…

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Kerstin Ott: Nach Outing wurde ihr brennende Zigarette ins Gesicht gedrückt!

Helena Fürst in Psychiatrie eingewiesen! Nachdem Sie Polizistin verprügelte!