in ,

Manuela Reimann traurig! “Man muss man an sich denken“!

Foto: Instagram.com

In der neuen Podcastfolge „Muttersprache“ wird die sonst so fröhliche Manuela Reimann (53) plötzlich ganz rührselig. Sie und ihr Mann Konny Reimann (66) wanderten 2004 mit ihren gemeinsamen Kinder Janina (34) und Jason (31) nach Texas aus. Jetzt geht es für das Ehepaar allerdings allein nach Hawaii.


Dank der, fast immer anwesenden, Kamerateams können die Fans Familie Reimann bei ihren Abenteuern begleiten. Sie erlebten alles hautnah mit. Dabei waren sowohl die Höhen als auch die Tiefen der Auswanderer. In dem Podcast spricht Manu offen über ihre Gefühle. Obwohl man sie als positive Frohnatur kennt, wird sie auf einmal emotional. Denn es geht um ihre Kinder. Sie erzählte: „Die Kinder verlassen irgendwann das Elternhaus und dann muss man an sich selbst denken. (…) Es ist unsere Entscheidung gewesen, allein weiterzuziehen und die Kinder hinter uns zu lassen.“. Eine Entscheidung, die den Ehepaar nicht leicht fiel.


Es ist immer wieder eine Freude, wenn die ganz Familie zusammenkommt – auch für die Zuschauer. Entweder kommen Janina und Jason ihre Eltern besuchen oder die Reimanns kommen nach Gainesville und Portland. Leider kommt es nur selten vor. Manu versucht es positiv zu sehen: „Wir versuchen es alle drei Monate und dann gibt es auch noch Videocalls.“.


In den Podcast spricht sie außerdem über ihre Zukunftspläne eines Kindermoden Geschäftes und den Abschied von ihrem Bus. Dieser wurde immer liebevoll „Emma“ genannt. Wie sich das Powercouple auf Hawaii schlägt, gibt es in den neuen Folgen „Willkommen bei den Reimanns“  immer sonntags 20:15 Uhr auf Kabel Eins oder im Stream auf RTL+ zu sehen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Wow: Victoria Swarovski & Rúrik Gíslason sind ein PAAR!

„Take me out“: Dieser Satz bedeutet für Tattoo Paul Macke das Aus!