in ,

Nach Michael Wendler: Betrug um DSDS & Shada Ali aufgelöst!

Erst Michael Wendler, dann der Ausstieg von Dieter Bohlen- Die letzte Staffel von DSDS hat für mächtig Zündstoff und Schlagzeilen gesorgt. Seit 2002 singen in den Fernsehern der Deutschen immer wieder schräge Vögel und manchmal auch weniger talentierte „Sänger“ bei DSDS.

Michael Wendler
Michael Wendler Foto:WENN


Kein Wunder, schließlich war das der Grund weshalb die Sendung so beliebt ist.
Auch bei Kandidat Shada Ali (24) kamen von Anfang an Zweifel an seinem Talent und vorallem seinen Absichten auf.
Und jetzt packt er selber aus! Er wollte nie Sänger oder Entertainer werden.

„Ich wollte nie ein Sänger sein, auch kein Entertainer, sondern was Neues auf die Welt setzen. Die Begründung, dass man sich zwischen mir und einem guten Sänger für die Liveshows sich entscheiden musste, hat mich nicht getroffen“, erklärte er dem Portal „Extratipp“, als er als Zehnter direkt vor den Liveshows ausgeschieden ist.


Es ging ihm nicht mal um Ruhm oder Popularität: Er war ein Freiheitskämpfer, „nicht nur für mich, sondern auch für andere, die einfach noch nicht wissen, wer sie sind und was in ihnen noch stecken mag!“.
Dieter Bohlen soll wohl auch gewusst haben, dass Shada Ali nicht mit Herzblut bei der Sache war. Uns bleibt er trotzdem in Erinnerung, als netter aber dennoch als einer der schlechtesten Sänger der DSDS-Historie.

Foto: TVNOW

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Nach Trennung: Eva Benetatou packt über Ex Chris Broy aus!

Pietro Lombardi soll Mega Gage für „Dating-Show“ bekommen!