in

Fake-Skandal „Bares für Rares“! Abou Chaker schießt gegen Show!

Horst Lichter

Die beliebte Auktionssendung mit Horst Lichter (58) hat immer sehr gute Quoten und man darf nicht vergessen: Der Rubel kann dort manchmal richtig rollen! Allerdings erhebt nun ein Goldhändler (Achmed Abou Chaker) heftige Fake Vorwürfe gegen die Sendung. Zum Beispiel sind die Kandidaten (die Schlange im Warteraum) nur Laien und gecastet. Auch müssen die Verkäufer (die für die Sendung anreisen und auch wieder abreisen) die Kosten selber tragen. Alles Andere wäre viel zu teuer für den Sender (ZDF). Das nicht immer alles so aussieht, wie es scheint, ist aber in der heutigen Zeit keine große Überraschung mehr.

Selbst einige Reality Formate werden durch spontane, oder gewisse Vorgaben beeinflusst, denn die Quote und das Spannungspotential muss am Ende stimmen. Aber nicht nur innerhalb der Sendung „Bares für Rares“ gibt es Vorwürfe zu Fake-Skandalen. Eine Kandidatin (Claudia Löchle), die an der Sendung teilnahm, präsentierte stolz ihr angeblich sehr wertvolles Schmuckstück (wahrscheinlich eher unwissend, dass der Ring leider eine billige Fälschung ist).

So erfuhr sie bei der Aufzeichnung der Show und bei Einschätzung ihres Wertgegenstandes, dass ihr angeblich luxuriöses Mitbringsel nur ca. hundert Euro wert ist. Schock Moment für die Dame, die anscheinend nichts von dem damaligen Betrugsfall geahnt hat. Über den Tisch ziehen wollte sie die Händler mit Sicherheit wohl nicht. So bleibt die Sendung aber spannend und man weiß wenigstens im Nachhinein, was wirklich Wert hat und was in die Mülltonne kann.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Klatsche für Bachelorette Melissa? Boyfriend Leander & Daniel folgen Ex-Freund Richard Heinze auf Instagram!

Sarah Lombardi

Sarah Lombardi ätzt gegen Laura Müller und ihren Luxus Weihnachtskalender!