in ,

Sila Sahin diskriminiert: Keine Jobs als Mama!

Sila Sahin gibt einen Einblick in die Schattenseiten des Mutterseins: 2018 wurde die Schauspielerin zum ersten Mal Mutter. Ein Jahr später bekam die ehemalige GZSZ-Darstellerin ihr nächstes Kind. Inzwischen wohnt sie gemeinsam mit ihrem Mann Samuel Radlinger und ihren Kindern in Österreich. Ihr Partner arbeitet dort als Fußballprofi. Nach den Geburten möchte die 36-Jährige gerne wieder in die Schauspielerei einsteigen, doch das gestaltet sich schwierig, wie sie jetzt erzählte.

Im Interview mit Gala berichtete Sila von unschönen Erfahrungen, die sie machte, als sie auf Jobsuche war. „Wenn man zurück in den Job kommen möchte, ist es wahnsinnig schwierig, weil man ja nicht mehr Anfang 20, Single und kinderlos ist“, erzählte sie. Bei dem letzten Casting, bei dem sie war, ging es nicht mal um ihre Leistung. „Du wohnst so weit weg und hast zwei Kinder und bist mit einem Fußballer verheiratet – da war ich schon sofort raus“, gab die Berlinerin die Worte des Casters wieder.

Doch Sila weiß auch, dass sie sich in den vergangenen Jahren verändert hat und nicht jede Rolle annehmen möchte. „Die Zeiten sind vorbei. Ich möchte halt auch als Frau wahrgenommen werden und auch eben andere Rollen spielen dürfen“, stellte sie klar. Doch die Schauspielbranche hänge offenbar hinterher, starke Rollen vor allem an Mütter zu verteilen. Sie kenne sogar Kolleginnen, die bewusst auf Kinder verzichten, um ihre Karriere nicht zu gefährden, meinte die zweifache Mama.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Schlagersängerin Nicole hatte kaum eine Überlebenschance – Schockdiagnose Krebs.

Auf CSD-Berlin VERGIFTET: Rafi Rachek liegt im Krankenhaus!