in ,

‚Die Wollnys‘: So wollen sie Geflüchteten aus der Ukraine helfen!

Foto: GettyImages

Seit Jahren sind ‚Die Wollnys‘ bekannt für ihre ehrliche Ader im TV. Vor allem Familienoberhaupt Silvia Wollny (57) weiß, wie schwer es ist, Kindern ein schönes Zuhause zu bieten. Daher will sie nun Geflüchteten aus der Ukraine helfen. Und das machen ‚Die Wollnys‘ natürlich auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Seitdem der Angriffskrieg in der Ukraine begann, machten sich vor allem Frauen und Kinder auf dem Weg in ein sicheres Land.

Da Silvia keinen Platz bei sich anbieten kann, trifft sie nun eine der schwersten Entscheidungen ihres Lebens: Das ‚Wollny-Mobil‘ soll versteigert werden!

Der T6.1 wurde zuvor ordentlich vom ‚Mustang-Klaus’ aufgemotzt. Eine goldene Felge und die Unterschriften von Silvia und ihrem Mann Harald machen ihn so einzigartig, dass er im letzten Jahr sogar auf der ‚Essen Motor Show‘ präsentiert wurde.

Für die ‚RTL-Stiftung – wir helfen Kindern‘ wird Haralds Lieblingsauto nun versteigert. Der Startpreis liegt gerade mal bei 500€! Das ersteigerte Geld soll im Anschluss zu 100% an die Stiftung zur Unterstützung der Geflüchteten ankommen.

Doch für Harald stehen derzeit noch ganz andere Sorgen auf den Plan. Kürzlich erlitt er einen Herzinfarkt und braucht nun viel Ruhe. Eine ‚Wollny-Mobil‘-Fahrt würde es daher sowieso nicht mehr geben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Alptraum: Steffi Graf jetzt 364 Tage Gefängnis!

GNTM Barbara: Schwere Vorwürfe gegen Heidi Klum!