in , ,

Realitystars-Skandal! Wegen Gino Bormann – Darum musste Walther Hoffmann gehen!

Bilderquelle: TVNOW/RTLZWEI

In der vierten Folge von „Kampf der Realitystars“ müssen Rockstar Evil Jared Hasselhoff und Date-Profi Walther Hoffmann verlassen.

Doch die TV-Zuschauer wundern sich, warum ausgerechnet Liebling Walther. Und warum wurde er ausgerechnet von Jenefer Riili und Andrej Mangold nominiert?

Promiwood weiß, Sender RTLZWEI wollte einen neuen Homophoben-Skandal verhindern, der schon „Promis unter Palmen“ einen schweren Imageschaden eingebracht hat und nach dem Tod von Willi Herren ganz abgesetzt wurde.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich jetzt auch bei „Kampf der Realitystars“. Neuankömmling Gino Bormann aus „Prince Charming“ brachte Kandidat Walther völlig aus der Spur.

In einigen Szenen, die nicht rausgeschnitten wurden, zeigte sich Walther bereits völlig überfordert mit Gino. Sätze wie „Der schläft doch nicht hier“ oder „Das geht doch nicht“ fielen.

Das Ganze sei auch nicht schlimm gewesen, so ein Produktionsmitarbeiter zu Promiwood. Doch das war nur der Anfang: „Walther flippte plötzlich aus und schrie, Männer in Kleidern, das geht nicht! Er ließ sich auch von den anderen Kandidaten nicht beruhigen, es flogen böse Wörter,“ so der Insider.

Das sorgte dafür, dass Walther am Ende gehen musste. „Andrej Mangold und Jenefer Riili hielten bei der Nominierung eine große Ansprache gegen Homophobie und setzten den Date-Profi auf die Rauswurf Liste,“ so der Produktionsmitarbeiter.

Doch diese Szenen wurden komplett rausgeschnitten. Auch die Ansprache von Walther am Ende ließ RTLZWEI rausschneiden. Stattdessen sieht es so aus als ob Walter kommentarlos die Showbühne verlässt.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Wie im Sommerhaus! Andrej Mangold zeigt seine arrogante Seite gegen Chris Broy!

Schock: Michael Ballack-Sohn Emilio (18) stirbt bei Quad-Unfall!