in ,

Social Media Skandal: Wie kleine Accounts zu Meinungsmachern werden!

Social Media Apps // Foto: HNA

Seit Monaten stehen skandalöse Vorwürfe gegenüber den verschiedensten Social Media Plattformen im Raum. Für wenig Geld können Likes, Rezensionen und Kommentare gekauft werden – von jedem! Der Vorwurf: Manipulation!

In einer neuen Studie des NATO-Exzellenzzentrum für Strategische Kommunikation (COE) wurde belegt: Große Social Media Konzerne haben noch immer starke Schwierigkeiten, gekaufte Likes und Klicks zu unterbinden!

Für den normalen User klingt das absurd: Warum sollte man sich Likes im Internet kaufen? Die Antwort: Manipulation!

Denn im großen Stil können kleine Accounts mit ein paar gekauften Kommentaren und Likes zu richtigen Meinungsmachern werden. Auch, wenn sie eigentlich total irrelevant erscheinen. Besonders kritisch wird es, wenn es sich bei diesen Accounts um betrügerische Machenschaften handelt.

In der Studie wurden Konten angelegt, die für Geld Likes und Kommentare die wachsende Reichweite dokumentieren sollten. Das Ergebnis: 96% der Fakeaccounts waren auf Social Media Plattformen immer noch online! Auf Twitter waren nach 4 Wochen immer noch 83% der Accounts zugänglich.

Wie Likes Vertrauen schafft:

Vor allem Unternehmen, die betrügerische Produkte oder ‚Billigware‘ für teures Geld anbieten, kaufen 5-Sterne-Bewertungen, Likes und bezahlen für mehr Reichweite. Je mehr Rezensionen ein Account hat, desto glaubwürdiger ist er für kaufwillige User. Also, bitte passt auf euch auf im WWW!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

‚Kampf der Realitystars‘: Diese Promis fliegen raus!

Megan Fox trinkt das Blut ihres Ehemannes!