in ,

„Goodbye Deutschland“ Skandal: Jürgen Albers mit über 400 Kilogramm Koks erwischt!

Foto: Facebook.com

Es läuft aktuell nicht ganz so gut für den ‚Unternehmer‘ Jürgen Albers (60). Nach seinem erfolglosen Auswanderungsplan wird ihm nun vorgeworfen, mit Kokain im Wert von über 43 Millionen Euro gehandelt zu haben!

Vor über 8 Jahren wanderte Jürgen Albers (60) nach Mallorca aus. Dabei begleitete ihn immer wieder das Kamerateam von ‚Goodbye Deutschland‘. So richtig ankommen konnte der Mallorca-Auswanderer jedoch nie:

Denn nach seinen erfolglosen Club-Plänen auf der Insel und einer gescheiterten Ehe, kehrte der 60-Jährige nach 6 Jahren wieder zurück in seine Heimat und hoffte auf eine zweite Chance. In Eschweiler gründete er dann nach seiner Wiederkehr ein Ingenieurbüro für KFZ-Technik.

Doch nun die Schock-Nachricht: Die Polizei durchsuchte seine Privatwohnung sowie das Büro und fand unter anderem mehrere Schusswaffen, eine Menge Bargeld und teure Luxusuhren. Außerdem wurden mehrere Luxusfahrzeuge beschlagnahmt!

Das Ingenieurbüro scheint nämlich nicht sein einziges Unternehmen gewesen zu sein. Dem Auswanderer wird zusammen mit einem 43-Jährigen Verdächtigen vorgeworfen, mit über 436 Kilogramm Kokain im Wert von 43 Millionen Euro gedealt zu haben!

In der gleichen Sache wurden nebenbei auch sechs illegale Drogenlabore hoch genommen, die im Zusammenhang mit Jürgen Albers stehen sollen. Zusätzlich wurden noch 64 weitere Personen in Belgien festgenommen, wie das Polizeipräsidium von Aachen bestätigte.

Die alten Folgen von ‚Goodbye Deutschland‘, in denen der Mallorca-Auswanderer auftritt, werden vom Sender Vox vorerst nicht weiter ausgestrahlt. ,,Solange die Vorwürfe nicht geklärt sind, werden wir auch keine Wiederholungsfolgen mit ihm einplanen’’, erklärt Sendersprecherin Julia Kikillis von Vox.

Albers Anwalt bittet die Presse aufgrund der Ermittlungen von Interviews abzusehen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0

Querdenker-Geschichten! Kerstin Ott schießt gegen Nena & Xavier Naidoo

Vor Albert geflüchtet: Charlène von Monaco verschwindet von der Bildoberfläche!