in ,

Krankenhaus! Joko Winterscheidt – seine Hoden wären fast abgestorben!

Foto: ProSieben

Für Joko Winterscheidt hat sich die Urlaubsstimmung plötzlich aber schwer gedreht. Eigentlich hat der Moderator von „Circus Halligalli“ schon einiges bieten lassen und auch die ein oder andere harte Challenge beim „Duell um die Welt“ mit Moderator Kollege mit Klaas Heufer-Umlauf durchlaufen.

Doch das was ihm in diesem Urlaub wiederfahren ist, war die schmerzhafteste Erfahrung seines Lebens! So berichtete er in seinem Podcast „Alle Wege führen nach Ruhm“ – während sein Kollege Paul Ripke sich vor Lachen nicht einkriegen konnte. „Ich hab´ mir mein linkes Ei verdreht! Nicht witzig! Es waren die schlimmsten Schmerzen meines Lebens!

Das kannst du dir nicht vorstellen“ begann er sein Trauma zu schildern. Wie das passiert ist? „Ich lag auf der Couch und hatte mein Tablet für eine Videokonferenz auf dem Bauch liegen und hatte die Beine ausgestreckt übereinandergeschlagen“, erklärte er detailliert. „Ich hatte – nennen wir es mal das Paket – nicht oben aufliegen sondern hinten anliegen, also unter den Beinen…“. Anschließend beim Versuch aufzustehen, hatte er ein „verzwicktes Gefühl“, so als hätte sich etwas „verhodelt“.

Doch zu seinem Unglück war er nicht in der Lage sich aus der „verhodelten“ Situation wieder zu befreien. Und das hat ihm schlussendlich eine komische aber schmerzhafte Untersuchung im Krankenhaus beschert. Diese war laut Jokos Arzt aber bitter nötig: „Joko, du musst sofort ins Krankenhaus. Länger als acht Stunden und der Hoden stirbt ab.“ Da hat er noch Glück im Unglück gehabt.

Denn seinen Hoden konnte man retten, dafür hat er die anschließende Antibiotikabehandlung und eine Woche Bettruhe sicherlich gern in Kauf genommen. 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Fotobeweis? Prinz Harry: Ist er sein heimlicher Vater? Zum VERWECHSELN ÄHNLICH!

Ennesto Monte sauer! Wegen Danni Büchner 100.000 Euro Gage verloren!