in ,

Pietro Lombardi flippt wegen Corona-Maßnahmen völlig aus!

Foto: Imago

Pietro Lombardis geht bald auf Tour und kann es kaum erwarten, endlich wieder für seine Fans auf der Bühne zustehen. Heute allerdings ist mit dem Ex-„DSDS“-Sieger alles andere, als gut Kirschen essen. Der 29-Jährige ist wütend und hat kein Verständnis dafür, dass Tausende von Menschen den Karneval gefeiert haben und er bei seinen Konzerten die höchsten Sicherheitsvorkehrungen treffen muss, damit sich niemand mit dem Coronavirus ansteckt.

Auf Instagram platzt ihm der Kragen: „Ich habe gerade die ganzen Bilder aus Köln gesehen. Ich lebe selbst in Köln, Karneval ist auch ganz okay. Aber was da gestern abging, das war too much. Sage ich euch ganz ehrlich.“ Lautete der Einstieg zu dem Post des Musikers. Für Pietro ist es nicht verständlich, dass 700 000 Menschen auf einem Fleck zusammen feierten und andere Leute leiden müssen. Der Karlsruher ist verärgert, weil er, wie viele andere Künstler, in Hallen Konzerte spielen muss, die eigentlich Kapazität für 10 000 Leute haben. Durch die Sicherheitsmaßnahmen dürfen aber nur 2000 Fans dabei sein.

Zusätzlich stößt dem Vater bitter auf, dass die Kinder in der Schule in diesem Jahr nicht mal einen Laternenumzug veranstalten durften. „Unsere Kinder dürfen nichts machen gerade. Die dürfen nicht richtig in den Pausenhof. Und ihr Vollpfosten macht alle Party“, lässt der Karlsruher seiner Wut freien Lauf. Da scheint einer wirklich ziemlich angefressen zu sein!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Nach Irina Schlauch: Princess Charming Elsa Louise zeigt ihre neue Freundin!

Verliebt: Das ist der neue Freund von Leni Klum!