in

Überfordert – Nach Geburt der Drillinge: Anna-María Ferchichi sucht sich Hilfe!

Foto: Instagram.com

Anna-Maria Ferchichi hat einen vollgepackten Baby-Alltag: Windeln wechseln, Fläschchen geben, in den Schlaf wiegen und das mal drei! Allein das Versorgen der Drillingsmädchen Leonora, Naima und Amaya ist für die 40-Jährige und ihren Mann Bushido sicherlich ein Fulltime-Job. Ganz nebenbei gibt es da noch sechs weitere Kinder im Haus.

Wie schafft die das bloß, fragen sich da viele Fans. In einer Instagram-Fragerunde hat sich die Achtfach-Mama nun Zeit genommen, diese und andere Fragen zu beantworten.Auf die Frage nach den besten Tipps und Tricks für den wilden Mami-Alltag lautete Anna-Marias Antwort: „Liebe und Zeit, mehr brauchen Kinder nicht.“ Sie versucht allen Kindern gerecht zu werden und denke, dass ihr das auch gut gelingt. Ganz ohne die Hilfe einer Nanny geht es aber nicht. Gott sei Dank konnte die Großfamilie eine Alltagshelferin finden, gestand die 40-Jährige den Fans.


Die Drillings-Geburt habe die 40-Jährige übrigens gut weggesteckt. Kaiserschnitt-Schmerzen habe sie keine gehabt. „Ich fand es null schlimm und war abends wieder auf den Beinen. Glaube aber, ich habe ein anderes Schmerzempfinden“, erklärte sie ihren Followern.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Klatsche für Thea: Thomas Gottschalk plauderte schlüpfrige Details über Freundin Karina aus!

„Einzig Erbärmliche bist du“! Danni Büchner rastet auf Instagram aus!