in , ,

Nicht für Tochter da: Elena Miras schießt gegen Ex Mike Heiter!

Foto: TVNOW

Elena Miras ist außer sich! Schon knapp ein Jahr liegt die Trennung von Elena Miras und Mike Heiter zurück. Öffentlich lieferten sich die beiden eine echte Schlammschlacht. Die Ex-Partner bombardierten sich mit Vorwürfen, die unter anderem auch die gemeinsame Tochter Aylen betrafen.

Zwar sind Elena und Mike inzwischen glücklich in einer neuen Partnerschaft, aber offensichtlich ist noch nicht alles gesagt. Öffentlich feuert Elena nämlich gegen Väter, die nicht für ihre Kinder da sind.

Meint sie damit etwa auch den Vater ihrer Tochter? So beginnt das „Reality-Sternchen Elena“ auf Instagram: „Leute, ihr dürft hier auf Instagram einfach nichts glauben. Es gibt einfach so viele Sachen, die geheuchelt sind. Zum Beispiel ganz viele Daddys, die sagen, sie bemühen sich und sind richtige Daddys.

Das stimmt einfach nicht, weil so viele geben einfach was vor und die Wahrheit sieht ganz anders aus und das macht mich so wütend, wenn ich sehe, dass man sich so gut hinstellen möchte.“ Das hört sich doch schon ziemlich nach Mike an!

Denn kurz zuvor hat dieser in einer Fragerunde auf Instagram erzählt, dass er sich Kinder mit seiner Freundin Laura wünscht: „Auf jeden Fall. Kinder sind das Schönste der Welt. Aber wir lassen uns da Zeit und setzen uns nicht unter Druck. Ich bin Gott unendlich dankbar, dass ich schon eine Tochter habe.“ Obwohl Aylen schon lange nicht bei Mike gesehen worden ist, antwortet er auf die Frage, wann er seine Tochter wieder bei sich hat: „Ich denke, die Tage.“ Ist das etwa eine Lüge? Elena hat jedenfalls schon öfters behauptet, Mike wäre nicht regelmäßig für seine Tochter da. Aber die endgültige Wahrheit kennen wohl nur Aylen selbst und natürlich ihre Eltern!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Schock: Sommerhaus Kandidatin spricht über Fehlgeburt!

Zoff: Ennesto Monte über Danni Büchner: „Wird immer eine Schlange bleiben“!